• Claudia und Kristina über Nürnberg
    Europa,  Gaumenfreuden,  Wanderlust

    Nürnberg: Zwischen Lebkuchen und Klößen

    Wie vergesslich ich bin auf einer Skala von 1 bis 10? Nach dieser Aktion geht’s wohl so Richtung 15. Oh ja, ich würd hier sehr gern ein Facepalm-Emoji einfügen. Wieso? Als Claudia gefragt hat „Fahren wir von 8. bis 10. März mit nach Nürnberg?“, war meine Antwort sofort „Ja, klar!“. Das wir Wochen später – nachdem alles gebucht und organisiert war natürlich – draufkamen, dass genau am 8. März meine Abschlussfeier an der Uni ist, war natürlich mal wieder logisch. Was wurde verschoben? Kleiner Tipp: Es war nicht die Reise! 😉 Tja, was man nicht im Kopf hat, oder wie war das? Ich verlasse mich schon viel zu sehr auf…

  • Weltkarte mit Travel Essentials
    Fernweh,  Tipps und Tricks

    Die Königin der Reisen: die Weltreise

    Ein kleiner Schritt für mich – ein großer für mein zukünftiges Ich. Es war nicht schwer, einen Termin im Reisebüro auszumachen. Es war nicht schwer (abgesehen von den zwei Stunden Stau auf der Fahrt dorthin), ins Reisebüro zu gehen. Es war nicht schwer, die Reise zu buchen. Aber wird mir der Schritt ins Flugzeug auch leicht fallen, wenn ich heuer im Mai meine vierwöchige Weltreise um den Atlantik antrete?  Ja, ich weiß. Eine Reise um den Atlantik (liebevoll von STA Travel mit „Atlantic Appetizer“ betitelt) für einen Monat ist per se keine Weltreise. Trotzdem möchte ich sie in diesem Beitrag so nennen, klingt es doch sehr cool. Das mit mir…

  • Eine Hand mit einem Bergarmband vor Berge
    Gaumenfreuden,  Österreich,  Wanderlust

    Gesäuse: Paradies für Bergkinder und Feinschmecker

    #bestjobever – der Hashtag war wohl bei jeden unserer Postings während unserer Steiermarkreise dabei. Und das nicht ohne Grund. Heuer bekamen Claudia und ich die große Ehre, für die Onlinewochen der RLB Steiermark das Gesäuse und die Südsteiermark kulinarisch zu erkunden. Unser Arbeitgeber WUAPAA die redaktion betreut schon seit Jahren die Kampagnen und heuer steht die Kulinarik im Mittelpunkt. Für uns bedeutete das ein Genusswochenende. Wie gesagt: best job ever. Doch gelangten wir an diesem Wochenende auch durchaus an unsere Grenzen – was uns selbst wohl am meisten überraschte.  Berge und Essen. Das sind wohl zurzeit wirklich meine liebsten Themen, wie man schon bei meinem Beitrag über das Gailtal erfahren…

  • Wir hatten echt unsere Freude mit den E-Bikes von Bycyklein
    Europa,  Tipps und Tricks,  Wanderlust

    Kopenhagen mit dem Rad entdecken

    Bei unserem Trip nach Kopenhagen haben wir nichts geplant, wir haben alles spontan entschieden. Nur eines war uns im Vorhinein klar: Wir werden die Stadt mit dem Rad erkunden. Das erschien uns logisch, ist sie doch bekannt für den guten Ausbau der Radwege und dass man quasi an jeder Ecke Räder ausborgen kann. Und ja, trotz lauernder Gefahren, hat es sich auf jeden Fall ausgezahlt! Wenn ich eine neue Stadt oder einen neuen Ort erkunde, verlasse ich mich eigentlich meistens auf die öffentlichen Verkehrsmittel oder meine Füße. Egal ob Berlin, Stockholm, Wien, Helsinki, Edinburgh, London, etc, es hat immer gut funktioniert. Und es hätte sicher auch in Kopenhagen funktioniert. Aber nein,…

  • Mein neues Outfit - gekauft bei Peanuts - notwendig wegen Sonnenbrand
    Europa,  Tipps und Tricks,  Wanderlust

    5 Gründe, wieso es nicht immer das Stadtzentrum sein muss

    Meine Mama sagt immer, gekauft ist schnell etwas. So ist es uns auch bei unserem Trip nach Kopenhagen gegangen. Schneller als gedacht, war der Flug gebucht. Wir haben keine Zeit verloren. Vielleicht hätten wir vorher aber ein wenig Zeit in die Unterkunftssuche investieren sollen, bevor wir den Flug ohne Stornierungsmöglichkeiten (weil wir fliegen ja eh sowieso) gebucht haben. Aber ja, für die Zukunft wissen wir es. Kostenbedingt sind wir so in Kopenhagen abseits vom Stadtzentrum gelandet – und wir hätten es nicht besser treffen können!  Wie gesagt, wir haben uns beim Buchen dieser Reise nicht unbedingt gut angestellt. Vor lauter Aufregung, haben wir einfach den Flug gebucht, ohne einen Gedanken…