• Glücklich und Zufrieden an der Spitze :)
    Europa,  Wanderlust

    Kopenhagen aus einer anderen Perspektive

    Kennt ihr das auch, das Gefühl, einfach weg zu wollen? Dinge anders zu sehen, aus einer anderen Perspektive zu betrachten? Für uns war dieser Moment in Kopenhagen. Als wir die Stadt mal für einen Augenblick lang ganz klein werden ließen und die wohl höchste kulinarische Köstlichkeit genossen haben.  Kopenhagen hat viel zu bieten! Neben all den tollen Sehenswürdigkeiten, dem angenehmen Lebensgefühl und jeder Menge kulinarischer Köstlichkeiten, darf auch die Großstadt von oben nicht fehlen. Dieser Meinung waren auch die Jungs vom Lokal Bingo 156, die uns die Aussicht von der Church of Our Saviour, oder auf Dänisch Vor Frelsers Kirke, empfohlen haben. So machten wir uns gleich nach dem Frühstück auf…

  • Mein neues Outfit - gekauft bei Peanuts - notwendig wegen Sonnenbrand
    Europa,  Tipps und Tricks,  Wanderlust

    5 Gründe, wieso es nicht immer das Stadtzentrum sein muss

    Meine Mama sagt immer, gekauft ist schnell etwas. So ist es uns auch bei unserem Trip nach Kopenhagen gegangen. Schneller als gedacht, war der Flug gebucht. Wir haben keine Zeit verloren. Vielleicht hätten wir vorher aber ein wenig Zeit in die Unterkunftssuche investieren sollen, bevor wir den Flug ohne Stornierungsmöglichkeiten (weil wir fliegen ja eh sowieso) gebucht haben. Aber ja, für die Zukunft wissen wir es. Kostenbedingt sind wir so in Kopenhagen abseits vom Stadtzentrum gelandet – und wir hätten es nicht besser treffen können!  Wie gesagt, wir haben uns beim Buchen dieser Reise nicht unbedingt gut angestellt. Vor lauter Aufregung, haben wir einfach den Flug gebucht, ohne einen Gedanken…

  • Brettljause
    Gaumenfreuden,  Home sweet home

    Slow Food Travel: So geht Genuss im Gailtal

    Kräuterfest, Käsefest, Honigfest, Genussfestspiele, … Mit der Aufzählung aller kulinarischen Veranstaltungen in der Slow Food Travel Region Gailtal könnte ich wohl mehrere Seiten füllen. Erfahren habe ich davon von Johannes Moser und seiner Freundin Melanie, die aus dem Kärntner Tal kommt. Die beiden haben mir die Schönheit und Vielfalt dort schmackhaft gemacht und mein Besuch dort letztes Wochenende wird sicher nicht der letzte gewesen sein.  Das Schöne mit dem Schönen verbinden – ich finde danach sollte man leben. Das habe ich mir zumindest vorgenommen. Im Juni hat das auch schon wunderbar funktioniert. Verbunden wurde die Wanderung zum Hochwipfel mit einem kleinen Einblick in die Köstlichkeiten des Gailtals. Und ich hoffe, dass…

  • Johannes und Melanie in der Wildniss
    Home sweet home

    Wandern im Gailtal – Ein Tag bei Freunden

    Als Bergkind im Seenland Kärnten zu wohnen hat ja so seine Tücken. Ich kann tausend schöne Stellen am Wasser schnell erreichen. Doch wenn mich die Berge rufen, bin ich hilflos ohne Auto. Gut, dass ich die besten Freunde habe, die zufälligerweise genauso gerne wandern gehen wie ich. Ein Anruf hier, eine Nachricht dort und schon zeigen mir Johannes Moser von danneskannes und seine Freundin Melanie einen ihrer Lieblingsplätze: das Gailtal!  Hätte mir vor fünf Jahren jemand gesagt, dass ich eine passionierte Wanderin werde, hätte ich ihn wahrscheinlich ausgelacht. Wenn man in den Bergen aufwächst, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder man liebt das Wandern, oder man hasst es. Bei mir war es…

  • Europa,  Wanderlust

    Kopenhagen – unsere neue Liebe

    Ich bin eigentlich kein allzu großer Fan von Großstädten und der Süden ist mir eigentlich am liebsten. Je wärmer und lebhafter, desto besser. Aber ich war binnen ein paar Minuten schockverliebt in die Stadt Kopenhagen und beginne immer mehr, die Vorteile des Nordens zu verstehen und zu lieben.  Man liest ja in vielen Blogs, das Kopenhagen eine tolle Stadt ist und man sie sich unbedingt einmal ansehen muss. Aber: Nein, es gibt kein Aber! Da muss ich absolut zustimmen. Lebensfrohe, fröhliche und freundliche Menschen, super Verkehrsverbindungen mit Bus, Zug und Fahrrad, sauber und zu meinem vollen Erstaunen, auch absolut heiß (über 30 Grad Anfang Juni – wir haben wohl die…